Energiebewusst bauen und wohnen,
Heizkosten sparen und Zinsbelastungen senken

Nach der zurzeit gültigen Energieeinsparverordnung von 2007 dürfen festgelegte Grenzwerte beim Wärmeverlust über die Außenflächen des Hauses, dem sogenannten Transmissionswärmeverlust, und beim Primärenergiebedarf nicht überschritten werden.
Ein KfW-Effizienzhaus 55 (füher KfW-Energiesparhaus 40) muss diese Grenzwerte noch wesentlich unterschreiten. Der Transmissionswärmeverlust muß um 45% geringer sein als nach der EnEV zulässig. Der Primärenergiebedarf, der nach der EnEV, je nach Gebäude, zwischen 90 und 100 kWh/m²Jahr erreichen darf, darf nicht höher sein als 40 kWh/m²Jahr; das ist weniger als die Hälfte des nach der EnEV zulässigen Betrags.
Um diese sehr ehrgeizigen Werte zu erreichen, sind mehrere der nachfolgend aufgeführten Maßnahmen notwendig, wie z.B.:

  • Bessere Wärmedämmung unter besonderer Berücksichtigung der Wärmebrücken
  • Solaranlage für Warmwasser
  • Kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Nutzung von regenerativer Energie (Holz, Pellets)
  • Einbau einer Wärmepumpe für die Beheizung

Beim Bau eines KfW-Effizienzhauses 55 erhalten Sie über die KfW-Förderbank ein sehr zinsgünstiges Darlehen über 50000 €.

Lassen Sie sich durch unsere Vergleichsrechnungen überzeugen, dass der Bau eines KfW-Effizienzhauses 55 unter der Berücksichtigung des günstigen Zinssatzes und der Einsparung von Heizkosten günstiger ist als ein normales Wohnhaus.

 


09176 / 9802 - 0

Frisch-Bau Frisch & RÜckert GmbH

Aktuell

Betriebsaufteilung bei Frisch-Bau: Neue Struktur für mehr Kompetenz

Wir möchten allen unseren Kunden und Geschäftspartnern mitteilen, daß wir die Ludwig Frisch Bauunternehmen GmbH in zwei Betriebe aufgeteilt haben....


Was ist ein KfWEffizienzhaus 55?: Energiebewusst bauen und wohnen, Heizkosten sparen und Zinsbelastungen senken

Alle wichtigen Informationen zum KfW-Effizienzhaus 55 Standard ......